Und am Ende sind immer wir die Dummen…?

Leider ist dieses Seminar nicht mehr buchbar.
Unten aufgeführt finden Sie die nächsten Termine.
Bei Bedarf können wir das Seminar auch als Inhouse-Schulung anbieten.
Kontaktieren Sie uns hierfür per Mail oder Telefon.
Seminarziel kurz zusammengefasst

Beteiligungsrechte des Betriebsrates stärken

Seminarinhalt

Zum Alltag vieler Betriebsräte gehört inzwischen, dass sie sich ständig mit neuen Planungen und Entscheidungen der Arbeitgeberseite auseinandersetzen müssen, die weitreichende Auswirkungen, oft Nachteile, für die Belegschaft haben. Am weitverbreiteten Einsatz von Unternehmensberatungen werden BR-Gremien oft weder informiert noch beteiligt. Bei Ausgliederungen und der Aufspaltung von Betrieben bleibt der Interessenvertretung meist nur noch der Reparaturbetrieb. In diesem Seminar wollen wir mit täglich wechselnder Schwerpunktsetzung die akuten Problemlagen durchleuchten und anhand betrieblicher Beispiel die Rechts- und Handlungsgrundlagen erarbeiten.

Seminar in Stichpunkten:

Umstrukturierungen- Betriebsänderungen – nur eine Störung des Betriebsfriedens?

Ziele und Pläne des Arbeitgebers und Handlungsmöglichkeiten des BR

Unternehmensberatungen – viel Geld für immer gleiche Ergebnisse?

Informations- und Beteiligungsrechte des Betriebsrats

Zerschlagung von Betrieben: welche Folgen hat die „GmbHritis“?

Handlungsmöglichkeiten und Gegenstrategien von BR und Belegschaft

Personalabbau – ganz offensiv und dezent verdeckt

Früherkennung, Vorbeugung und arbeitsplatzsichernde Maßnahmen des BR

Die Fesseln der Tarifbindung – was nützen den Beschäftigten auch heute noch Tarifverträge?

Themen: Nachwirkung, Nachbindung, Einzelverträge, Erhalt der Tarifbindung

Gespaltene Belegschaften: hier wird jeder anders behandelt?

Handlungsmöglichkeiten des BR im tariflosen/ OT-Betrieb

Gesetzesverstöße oder doch nur Kavaliersdelikte?

Arbeitsrecht und Zukunftsfragen: Schutzrechte nach wie modern und unverzichtbar

Angstmacher, Manager total hip: Und der Betriebsrat von vorgestern?

Abschlussdiskussion: was können wir als BR AG-Methoden entgegensetzen?

An wen sich das Seminar richtet

Betriebsratsmitglieder aus Betrieben der Druckindustrie, der Papier- und Kunststoffverarbeitung und aus Verlagen (Zeitung-Zeitschrift-Buch) sowie aus Redaktionen im Zeitungs- und Zeitschriftenbereich